Über 40 Messer-Taten in Deutschland in vier Tagen: Tötungen, Überfälle, Konflikte

Eine Zeitung in Österreich hat über 40 Messer-Übergriffe in Deutschland aus den letzten vier Tagen recherchiert und aufgelistet (der fünfte Tag beginnt nicht anders). In Osnabrück, Stuttgart, Lörrach und in Lünen wurde jeweils eine Frau erstochen. Die restlichen Fälle sind ein bunt-diverser Mix aus Überfällen, Streitigkeiten, gefährlichen Drohungen und mehr. Man bekommt in Deutschland nur sehr wenig vom gesamten Ausmaß der Gewalt mit. Offizielle Stellen haben kein Interesse an Transparenz und die meisten Medien leider auch nicht. Volle Transparenz ist jedoch die Grundbedingung, wenn man dieses Problem in den Griff bekommen will!

Die Wochenblick-Redaktion hat recherchiert, welche Messer-Tate am zweiten Adventwochenende aus Deutschland bekannt wurden. Nachdem es sich nur um Fälle handelt, welche in Polizeimeldungen und Nachrichten vorkamen, ist von einer großen Dunkelziffer auszugehen. Schockierender Weise sind auch vier Todesfälle zu beklagen – in Osnabrück, in Stuttgart, in Lörrach und in Lünen wurde jeweils eine Frau erstochen. Die restlichen Fälle sind ein bunt-diverser Mix aus Überfällen, Streitigkeiten, gefährlichen Drohungen und mehr. 

Angesichts der Vielzahl an Straftaten an nur einem Wochenende ist es blanker Hohn, wenn Haltungsmedien die Nachricht verbreiten, „Deutschland würde Jahr für Jahr sicherer werden“. Das „beste Deutschland, das wir jemals hatten“ (Zitat: Joachim Gauck) scheint Tag für Tag mehr in brutalster Messergewalt zu versinken.

Neben den Messer-Morden, von denen die Tötung in Osnabrück noch kaum Öffentlichkeit erhielt, beklagen die Deutschen den Tod des in Augsburg sinnlos erschlagenen Feuerwehrmannes. Ob der am Montagmorgen in München hinterrücks niedergestochene Polizist überleben wird, ist noch ungewiss.

Nachtrag – Ursprünglich berichteten wir über 26 Fälle, darunter zwei Tötungen. Im Laufe des Tages sind mehr und mehr Meldungen zu Messer-Taten aus Deutschland eingegangen, sodass der Artikel entsprechend ergänzt werden konnte. Inzwischen sind daraus bereits 43 Fälle geworden.

Unkommentiert präsentieren wir ihnen im Anschluss die Liste unserer Recherchen mit den Links zu den jeweiligen Originalquellen.

5.12.

Pforzheim: 28-Jähriger Syrer bedroht Landsmann und Polizei mit Messer

Kiel: Zwei nordafrikanischeMesser-Männer rauben 18-Jährigen aus

Stuttgart-Obertürkheim: Zwei Männer überfallen und bedrohen eine 36-jährige Frau

Hage: Supermarkt-Kassiererin von Südländer bei Überfall mit Messer bedroht

Wertheim: 36-Jähriger bedroht seine Eherfrau und verletzt Polizisten mit Messer

Dortmund: Ein 27-jähriger Mann bedroht Reisende am Hauptbahnhof mit einem Messer

Bremen: Maskierter Täter überfällt Lebensmitteldiskonter und bedroht Angestellte mit einem Messer

Magdeburg: 26-Jähriger von Jugendlichen geschlagen, mit Messer bedroht und beraubt

Günzburg: Zwei 18-Jährige Bewohner eines Asylheims geraten in Streit. Einer fuchtelt mit dem Messer – Schnittverletzungen

München-Kleinhadern: 30-Jähriger Messer-Mann schlägt 27-jährige Lebensgefährtin, SEK Zugriff

6.12.

Osnabrück: Mordermittlungen – 27-Jähriger ersticht syrische Ex-Freundin, sie hinterläßt zwei Kinder (TÖTUNG) Siehe auch hier.

Wiesbaden: 18-Jähriger von 18-Jährigem mit Messer am Bein schwer verletzt

Nonnweiler/Wadern: 54-jähriger Busfahrer bedroht jugendliche Fahrgäste mit Messer

Hannover: Schwere Verletzungen nach Messerangriff durch 21-Jährigen

Ulm: 25-jähriger Messer-Mann bedroht junge Mädchen in der Innenstadt

Lichtenfels: 31-Jähriger sticht nach Schlägerei 23-Jährigem ins Gesäß

Bochum-Weitmar: 18-Jähriger unter Vorhaltung eines Messers von vier Männern ausgeraubt

Köln: Bei Handy-Privatverkauf mit Messer bedroht und beraubt

Lünen bei Dortmund: Leiche einer erstochenen Frau gefunden, 21-jähriger Sohn ist tatverdächtig

Trittau: Zwei junge Männer wurden von zwei Männern am Heimweg von der Disco überfallen

Weiden: 36-jähriger Iraker bedroht seine gleichaltrige Ehefrau mit Messer

7.12.

Ulm: Unbekannter bedroht junge Frau mit Messer

Bad Wörishofen: Streit zwischen 52-jährigem und 42-Jährigem endet mit gefährlicher Körperverletzung durch ein Messer

Senden: Polizei findet Messer und Schlagring bei 15-Jährigem

Dortmund: Raubüberfall mit Messer auf eine Tankstelle

Rostock: 39-Jähriger niedergestochen, 39-Jähriger gilt als Täter

Erfurt: Zwei Männer prügeln auf andere ein und ziehen Messer

Duisburg: Massenschlägerei mit Waffeneinsatz

Berge: Betrunkener 21-Jähriger verpasst 15-Jähriger Ellbogenstoß und verletzt Vater mit Machete

8.12.

Speyer: 17-Jährige und ihr Freund vom 27-jährigen Ex mit dem Messer bedroht

Crailsheim: Betrunkener bedrohte Passanten und Polizisten mit Messer

Stuttgart: 77-Jährige grundlos auf offener Straße erstochen (TÖTUNG) Siehe auch hier.

Hohenstücken: Paar geht mit Messern aufeinander los

Bendorf: Mann bedroht Partnerin mit Springmesser

Siegen-Geisweid: Raubüberfall auf Döner-Laden mit Messer

Emmendingen-Wasser: Migrant überfiel Bäckerei-Mitarbeiter mit Messer und raubte Tageseinnahmen

Bad Oldesloe: 20-Jähriger verletzt zwei Menschen mit Messer und schwerem Gegenstand

Lörrach: 38-jähriger ersticht 37-jährige Nachbarin an der Haustür. (TÖTUNG)

Marl: Überfall mit Messer

Dortmund: „Familienstreit“ eskaliert, Männer gehen mit Messern aufeinander los

Rogdau: Jugendlicher wird von zwei jungen Männern beraubt und mit Messer bedroht

Gießen: Vier Männer mit dunklem Teint überfallen Mieter mit Machete und Pistole

9.12.

München: Polizist von hinten in den Hals gestochen

3 Kommentare zu „Über 40 Messer-Taten in Deutschland in vier Tagen: Tötungen, Überfälle, Konflikte

Schreibe eine Antwort zu Joachim Antwort abbrechen