Roland Baader über die Staatsgläubigkeit

In seinem Wirken hatte sich Roland Baader immer wieder dem Phänomen der Staatsgläubigkeit gewidmet und diese als eines der drängendsten Probleme unserer Zeit identifiziert. Die folgenden, hochspannenden Zitate stammen aus verschiedenen Publikationen und wurden systematisch im Roland-Baader-Brevier „Das Ende des Papiergeldzeitalters” gesammelt: 1987 schrieb er: Prellbock zwischen den divergierenden Kräften sinkender Leistungsmotivation und wachsender Anspruchsmentalität ist … Roland Baader über die Staatsgläubigkeit weiterlesen

Zehn fundamentale ökonomische Gesetze

von Antony P. Müller. 1. Produktion geht dem Konsum voraus Inmitten von ökonomischen Trugschlüssen, die schier unendlich wiederholt werden, ist es sicherlich hilfreich, sich auf einige der grundlegendsten ökonomischen Gesetze zu besinnen. Hier sind zehn dieser Gesetze aufgelistet, die nicht oft genug wiederholt werden können. Obwohl es offensichtlich ist, dass – bevor etwas konsumiert werden kann … Zehn fundamentale ökonomische Gesetze weiterlesen

Buchrezension: Ludwig von Mises – Die Gemeinwirtschaft: Ludwig von Mises…

...wäre heute 136 Jahre alt geworden. Ich schreibe eine Glückwunschkarte: „Herzlichen Glückwunsch zum 136. Geburtstag, lieber Ludwig. Würde Sie doch nur wenigstens jeder hunderttausendste Deutsche lesen. Dann kapierte vielleicht der eine oder andere, dass das, was augenblicklich zum fünfunddrölfzigsten Male ausprobiert wird, von Ihnen bereits in den 1920er und 1930er Jahren stichhaltig widerlegt wurde. Als … Buchrezension: Ludwig von Mises – Die Gemeinwirtschaft: Ludwig von Mises… weiterlesen

Marx ist Murks

von Roland Baader (minimal bearbeitet) Die größte Katastrophe der Menschheitsgeschichte: Murks als Wissenschaft Den schwersten Rückschlag, ja geradezu den Todesstoß, hat die liberale Weltsicht in der Person und in den Lehren von Karl Marx erlitten. Marx war kein Gesellschaft-Konstrukteur in unserem bisher behandelten Sinne (er hat kein Wunschbild einer Idealgesellschaft entworfen). Er war Schlimmeres: Der … Marx ist Murks weiterlesen

Über die natürliche Ordnung

von Roland Baader (minimal bearbeitet) Immer wieder höre ich, die freie Marktwirtschaft (=„Kapitalismus“) sei eine Wirtschaftsordnung, aber doch keine Gesellschaftsordnung. Dieser Einwand verkennt, dass die Marktwirtschaft eine sozioökonomische Gesamtordnung sein muss, also eine Wirtschaftsordnung und eine Gesellschaftsordnung und eine Rechtsordnung. Und zwar, weil es bei der Marktwirtschaft um die Frage Freiwilligkeit oder Zwang bei allen … Über die natürliche Ordnung weiterlesen

»Die Reichen werden immer reicher und die Armen immer ärmer!«

von Roland Baader „Wirtschaftliche Macht hin oder her; fest steht, dass im Kapitalismus offensichtlich das Gesetz gilt: Die Reichen werden immer reicher und die Armen immer ärmer.“ Baader: In dieser Behauptung steckt mindestens ein Dutzend Irrtümer oder Lügen zugleich. Hier sollen wenigstens die gängigsten vier oder fünf kurz gestreift werden. Zunächst impliziert die Parole von … »Die Reichen werden immer reicher und die Armen immer ärmer!« weiterlesen

Ein Zwischenruf, basierend auf den Gedanken Roland Baaders: Gemeinwohl-Sozialismus

Haben Sie schon einmal einen „überzeugten“, (politisch) „Linken“ auf der Straße oder in der Kneipe gefragt, was „links“ denn eigentlich bedeute? Ich gönne mir die in der Regel folgenden „Ich-stolpere-mich-irgendwie-da-durch“-Antworten, die letztlich nichts anderes zeigen, dass diejenigen im Grunde keinen blassen Schimmer haben. Sie wissen (für sich) lediglich, dass es irgendwie „cool“ und „anti“ ist … Ein Zwischenruf, basierend auf den Gedanken Roland Baaders: Gemeinwohl-Sozialismus weiterlesen