Der Wahnsinn des globalen Migrationspaktes

„Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“ (Jean-Claude Juncker) Am 10. und … Der Wahnsinn des globalen Migrationspaktes weiterlesen

Importierte Kriminalität seit 2015

(Das Beitragsbild wurde hier entnommen.) Die unabhängige Webseite Refcrime sammelt und archiviert von „Flüchtlingen” und „Asylsuchenden” begangene Straftaten seit Januar 2015. Wie auch bei den Verfassern des Manifests für den guten Deutschen handelt es sich laut eigenen Angaben um ganz normale Leute, „die sich erhebliche Sorgen um die Sicherheit ihrer selbst und ihrer Angehörigen machen. … Importierte Kriminalität seit 2015 weiterlesen

Europa schuldet Migranten überhaupt nichts

In Bezug auf die sogenannte „Flüchtlingskrise“ in Teilen der EU lautet ein Narrativ wie folgt: „Die Flüchtlingskrise ist die logische Rache für die durch westliche Regierungen verursachte Destabilisierung des Nahen Ostens. Wenn ihr diese Flüchtlinge nicht wollt, hättet ihr deren Länder nicht bombardieren sollen! Karma! Pech gehabt, also kommt damit klar!“ Eines der Hauptkennzeichen des … Europa schuldet Migranten überhaupt nichts weiterlesen

Über Neomoralismus oder: Wie man politische Opfer einander abwägt

Das (eigentlich nur scheinbare) große Dilemma des sog. „Libertarismus“ tritt dieser Tage stärker denn je durch die Problematik zwischen blanker Theorie und objektiver Realität zutage, was am Beispiel der Flüchtlingskatastrophe illustriert werden kann. Ich frage mich, wie heutige „Libertäre“ die Tatsache stellenweise vollkommen ausblenden können, dass vor dem Hintergrund der wohlgemerkt selektiven „Einwanderung“ in die … Über Neomoralismus oder: Wie man politische Opfer einander abwägt weiterlesen

Nazis, Nazis, überall nur Nazis!

Voller Faszination sowie sich manchmal köstlich amüsierender, manchmal verkrampfender Gesichtszüge verfolge ich mittlerweile quasi täglich, mit welch unendlich großem „Mut“ in Deutschland nunmehr aus jedem Mauseloch „gegen rechts“ Stellung bezogen wird. Das ist wirklich spitze, Leute! Wenn es gleichzeitig nur nicht so peinlich und traurig wäre. Warum? Dazu muss man zunächst wissen, dass die individuelle … Nazis, Nazis, überall nur Nazis! weiterlesen