Buchrezension: Hans-Hermann Hoppe – Der Wettbewerb der Gauner: »Der Wettbewerb der Gauner«…

...war vor vielen Jahren neben meiner allgemeinhin zunehmenden Skepsis gegenüber dem gesellschaftlich quasi in Stein gemeißelten Aberglauben an eine „(Zwangs-)Staatsnotwendigkeit“ mitunter ausschlaggebender Bestandteil für mein sukzessives Umdenken (ebenso Roland Baaders „Die belogene Generation“). Zum Inhalt wurde hier bereits in anderen Rezensionen alles Notwendige gesagt, allen voran sei dabei auf Andreas Tögels gelungene Ausführungen verwiesen. Warum … Buchrezension: Hans-Hermann Hoppe – Der Wettbewerb der Gauner: »Der Wettbewerb der Gauner«… weiterlesen

Sein Land der Täuschen

Klasse. Lehrer kommen rein. Klären auf: „Demokratie einzige wo gut. Sonst Urwald. Sonst Nazi. Wahlen sein gut. Sein Zivilitionsavil. Sonst sein schlecht. Alles. Und nix gut. Nix funktionieren sonst. Musst Wahl. Und Herrscher. Und Zwang. Sonst Urwald.“ Alle Lehrer Staat so sprechen. Sein Zufall. Überall. Sonst nix Bildung. Nachwuchs jetzt sein klärtgeauf. Verteidigen auf Messer. … Sein Land der Täuschen weiterlesen