Über den Unsinn einer jüdischen Weltverschwörung

Bild: Alexander Spatari via Getty Images Der Glaube an die Realität einer jüdischen Weltverschwörung ist etwas, was mir auf diversen, „sozialen Plattformen“ immer wieder begegnet. Manchmal direkt, manchmal unterschwellig. Leider stellt sie einen Teil eines erneut zunehmenden Antisemitismus[1] in Deutschland dar. Es soll hier nicht um den durch hunderttausendfachen Import von beinharten Juden- und Israel-Hassern … Über den Unsinn einer jüdischen Weltverschwörung weiterlesen

Buchrezension: Stefan Zweig – Die Welt von Gestern: Eine brillante Autobiographie mit vielen aktuellen Parallelen

Geschichte sei das gleiche Stück mit unterschiedlicher Rollenbesetzung, schrieb Henry de Montherlant (1895-1972) irgendwann zwischen 1930 und 1944 in sein Tagebuch. Wie Stefan Zweig (1881-1942) trat er schließlich durch Suizid aus dem Dasein. Und in der Tat: Beim Lesen des autobiographischen Werks „Die Welt von Gestern“, welches Stefan Zweig zwischen 1939 und 1941, also kurz … Buchrezension: Stefan Zweig – Die Welt von Gestern: Eine brillante Autobiographie mit vielen aktuellen Parallelen weiterlesen