Die vier Generationen

von Matthias Lorch (veröffentlicht am 11.11.2005; verändert, bearbeitet und erweitert) »Ein Funke wird eine neue Stimmung entzünden. Heute [1997] würde derselbe Funke kurz flammen, dann aber erlöschen, und sein letztes Flackern bestätigt und vertieft lediglich die Denkweise der Enträtselungszeit. [Vor dem Hintergrund der vierten Drehung] wird es jedoch eine Krise katalysieren. Rückblickend mag der Funke … Die vier Generationen weiterlesen

Der Missbrauch neutraler Sprache als Politikum

Das generische Maskulinum ist für viele Leute ein so großes Problem, weil sie meinen, dass das Genus ( = grammatikalisches Geschlecht) eigentlich dem Sexus ( = natürliches Geschlecht) entspreche, sich das in der männerdominierten (Berufs-) Welt so etabliert habe und nun Frauen (und andere) mit Bezeichnungen, die eigentlich nur Männern galten, wenn überhaupt, bloß mitgemeint … Der Missbrauch neutraler Sprache als Politikum weiterlesen

Mythos Marx und Marxismus

Anmerkung: Dieser Essay kann hier als PDF heruntergeladen werden. Er speist sich überwiegend aus den beiden hervorragenden Büchern „Kreide für den Wolf. Die tödliche Illusion vom besiegten Sozialismus“ des deutschen Volkswirts Roland Baader (1940-2012) einerseits, sowie „Ausbeutung des Menschen durch den Menschen“ des deutschen Juristen und Politologen Prof. Konrad Löw (*1931) andererseits. Ausgewählte Inhalte beider … Mythos Marx und Marxismus weiterlesen

Steuer-Mythen

Privater Diebstahl versus staatliche Steuererhebung Privaten Diebstahl kann man nicht mit staatlichem Diebstahl (besser: Raub, das wusste schon Thomas von Aquin) alias Besteuerung vergleichen, da der private Dieb sämtliche Risiken selbst trägt. Möchte letzterer Ihr Auto stehlen, könnte er sich mit mehreren Schwierigkeiten konfrontiert sehen. Vielleicht besitzt Ihr Auto einen Alarm. Vielleicht sind Sie bewaffnet. … Steuer-Mythen weiterlesen

»Der Sozialismus/Kommunismus wurde nur noch nie richtig umgesetzt!«

Die in Gestalt der Schlagzeile daher kommende Aussage ist zu einem bestimmten Zeitpunkt innerhalb einer Diskussion stets das Totschlag-„Argument“ von Sozialisten und Kommunisten. Anstattdessen hätte man ihre glorreiche Idee „missbraucht“. Aber hat man das wirklich? Wurden die Lehren von Lenin, Marx, „Che“ Guevara und Co. nicht viel eher exakt so umgesetzt, wie diese es verlangten? … »Der Sozialismus/Kommunismus wurde nur noch nie richtig umgesetzt!« weiterlesen