30 Tage Irrsinn in und um Buntland (November 2019)

Hier ist die erste Deutsche BUNTschau mit den Irrsinnthemen der vergangenen 30 Tage: - Wir beginnen die aktuelle BUNTschau mit einem großartigen Poeten. Am 17. April 1908 schrieb der brillante Georg Heym (1887-1912) als Zwanzigjähriger in sein Tagebuch: „Hundert Jahre später möchte ich geboren sein. Dann werden wir den Weltenraum innehaben und mehr denn die … 30 Tage Irrsinn in und um Buntland (November 2019) weiterlesen

30 Tage Irrsinn in und um Buntland (Oktober 2019)

Hier ist die erste deutsche BUNTschau mit den Irrsinnsthemen der vergangenen 30 Tage: - Da hier niemand behaupten soll, in der BUNTschau würden sich lediglich zwei bis x Rrääächte (Übersetzung: Stinknormale Individuen mit freiheitlich-konservativen Argumenten) über irgendwelche, sich über Hunderte von Seiten erstreckende „Einzelfälle“ etc. beschweren, leiten wir als unverbesserliche Optimisten die aktuelle Ausgabe mit … 30 Tage Irrsinn in und um Buntland (Oktober 2019) weiterlesen

30 Tage Irrsinn in und um Buntland (September 2019)

Hier ist die erste deutsche BUNTschau mit den Irrsinnsthemen der vergangenen 30 Tage. - Zunächst ein Hinweis in eigener Sache: Unsere vergangene BUNTschau, die auf diesem Blog innerhalb weniger Tage mehrere tausend Male sowie beinahe 30.000 Mal auf YouTube aufgerufen worden ist, wurde gemäß Meinungsfreiheit 2.0 wegen eines willkürlich gesetz-ten und dadurch beliebig interpretierbaren Idiotenbegriffs … 30 Tage Irrsinn in und um Buntland (September 2019) weiterlesen

30 Tage Irrsinn in und um Buntland (Juli 2019)

Hier ist die erste deutsche BUNTschau mit den Irrsinnsthemen der vergangenen 30 Tage. Die buntdeutschen Einheitsmedien, die maschinengewehrartig tagein tagaus ihre Artikel und TV-Programme mit Nazikram füllen (müssen), um die unsägliche Phantomjagd künstlich aufrechtzuerhalten und zu rechtfertigen, überschlugen sich mit Entsetzen, weil der AfD-Politiker Uwe Junge zu einer Ausgabe der ARD-Talkshow „Hart aber fair“ eingeladen … 30 Tage Irrsinn in und um Buntland (Juli 2019) weiterlesen

30 Tage Irrsinn in und um Buntland (Mai 2019)

Hier ist die Erste Deutsche BUNTschau der vergangenen 30 Tage: - Sprecher der Buntes Regierung, Steffen Seibert, verkündet auf Twitter, der Niger habe „Herausragendes im Kampf gegen die illegale Migration geleistet. Hier wollen wir uns solidarisch zeigen und weitere 300 besonders schutzbedürftige Resettlementflüchtlinge in Deutschland aufnehmen.“ Das durchschnittliche Jahreseinkommen (!) im Niger liegt bei rund … 30 Tage Irrsinn in und um Buntland (Mai 2019) weiterlesen

Endlich eine Powerfrau in Hollywood!

Bild: Awards Circuit Endlich ein Durchbruch im patriarchalischen Hollywood. Mit „Captain Marvel“ gibt es die seit Erfindung des Films so dringend benötigte, weibliche Powerfrau, die den bisherigen 22 Versagern im vereinten Kampf gegen den Bösewicht „Thanos“ ein wenig auf die Sprünge helfen muss. Ich freue mich, dass nun auch FeministInnen*X aufatmen können, denn in der … Endlich eine Powerfrau in Hollywood! weiterlesen

30 Tage Irrsinn in und um Buntland (April 2019)

Michael Werners Wir-haben-aufgehört-zu-zählen-wievielte 30-Tage-Sperre ist rum – diesmal hat es ihn erwischt, weil er dem Kevinismus-Kevin von den Jusos eine pointierte Antwort gegeben habe auf seine Frage, mit welchem Recht denn jemand Eigentümer von mehr als 20 Wohnungen sein kann. Als Verfechter von Freiheit und Eigentumsrechten hat man es natürlich nicht leicht in der DDR … 30 Tage Irrsinn in und um Buntland (April 2019) weiterlesen

30 Tage Irrsinn in und um Buntland (Februar 2019)

von Michael Werner Ich bin wieder zurück, nach meiner ich-weiß-nicht-mehr-wievielten 30-Tage-Sperre, weil ich es gewagt habe, Dinge beim unschönen Namen zu nennen. Rückblickend war ich die letzten zwei Jahre mehr gesperrt als „frei“. Ich sehe das inzwischen positiv, aus drei Gründen: 1. Ich komme im wahren Leben definitiv zu mehr, wenn ich nicht so viel … 30 Tage Irrsinn in und um Buntland (Februar 2019) weiterlesen

Was haben Hongkongs Brücken mit Berlins Flughäfen gemein?

Foto: © GettyImages Richtig. Nichts. Als ich kürzlich in Hongkong war, überkam mich ein gewaltiger Schock. Es gab Straßen, Schulen und Krankenhäuser! Und das, obwohl es im „Land” (sofern man Hongkong quasi als Land im Land betrachtet) mit der weltweit größten ökonomischen Unabhängigkeit weder eine Umsatzsteuer, eine Kapitalertragsteuer, eine Quellensteuer und eine Erbschaftssteuer gibt. Dann stieß ich kürzlich … Was haben Hongkongs Brücken mit Berlins Flughäfen gemein? weiterlesen

Staatlicher Willkür-Wahnsinn an den Grenzen zu Buntland

China ist ein relativ bevölkerungsschwaches Land. Im Vergleich zu Ländern wie, sagen wir mal, Syrien, Afghanistan, Georgien, Eritrea oder Somalia (fortan SAGES genannt), die zusammengenommen nicht auf ein Viertel der Einwohner des roten Drachens kommen, aber schließlich leben wir in postmodernistischen Zeiten, in denen alles irgendwie relativ ist, richtig? Des Weiteren entspringen diesem sich skandalöserweise … Staatlicher Willkür-Wahnsinn an den Grenzen zu Buntland weiterlesen