Über 40 Messer-Taten in Deutschland in vier Tagen: Tötungen, Überfälle, Konflikte

Eine Zeitung in Österreich hat über 40 Messer-Übergriffe in Deutschland aus den letzten vier Tagen recherchiert und aufgelistet (der fünfte Tag beginnt nicht anders). In Osnabrück, Stuttgart, Lörrach und in Lünen wurde jeweils eine Frau erstochen. Die restlichen Fälle sind ein bunt-diverser Mix aus Überfällen, Streitigkeiten, gefährlichen Drohungen und mehr. Man bekommt in Deutschland nur … Über 40 Messer-Taten in Deutschland in vier Tagen: Tötungen, Überfälle, Konflikte weiterlesen

30 Tage Irrsinn in und um Buntland (November 2019)

Hier ist die erste Deutsche BUNTschau mit den Irrsinnthemen der vergangenen 30 Tage: - Wir beginnen die aktuelle BUNTschau mit einem großartigen Poeten. Am 17. April 1908 schrieb der brillante Georg Heym (1887-1912) als Zwanzigjähriger in sein Tagebuch: „Hundert Jahre später möchte ich geboren sein. Dann werden wir den Weltenraum innehaben und mehr denn die … 30 Tage Irrsinn in und um Buntland (November 2019) weiterlesen

Ruhe in Frieden, Jack Merrit

Der Vater des jungen Mannes namens Jack Merrit (25), der bei einem (erneuten) islamischen Terroranschlag auf der London Bridge von dem bereits wegen Terrors verurteilten sowie grundlos entlassenen Verbrechers Usman Khan abgestochen wurde, twitterte: „Mein Sohn, der bei diesem Angriff getötet wurde, würde nicht wollen, dass sein Tod als Vorwand für drakonischere Strafen oder für … Ruhe in Frieden, Jack Merrit weiterlesen

Die Antifa als Grabschänder

von Vera Lengsfeld Gestern habe ich das Grab meiner Großeltern und Eltern besucht und eine böse Überraschung erlebt. Die Antifa war vor mir da. Sie hat einen quietschbunten Spruch hinterlassen: „Kein Millimeter nach rechts“. Was für eine bewundernswert erhellende Aktion im staatlich finanzierten Kampf gegen Rechts! Die Grabschändung zeigt, dass dieser „Kampf gegen Rechts“ ein … Die Antifa als Grabschänder weiterlesen

Mythos Che Guevara – Teil 3

Teil III: Der Kerkermeister von Rockmusik-Liebhabern, Hipstern und Schwulen „Die Regierung hielt stets nach langen Haaren Ausschau. Wir nannten Rock ‚Mitternacht-Musik‘, denn das war die sicherste Zeit, um sie auszuprobieren und zu hören. Sogar Regierungsspitzel müssen schlafen, zumal diese Schweine normalerweise sehr früh aufwachten, um mit dem Schnüffeln zu beginnen.“ (Miguel Forcelledo) Charlie Bravo, Miguel … Mythos Che Guevara – Teil 3 weiterlesen

30 Tage Irrsinn in und um Buntland (Oktober 2019)

Hier ist die erste deutsche BUNTschau mit den Irrsinnsthemen der vergangenen 30 Tage: - Da hier niemand behaupten soll, in der BUNTschau würden sich lediglich zwei bis x Rrääächte (Übersetzung: Stinknormale Individuen mit freiheitlich-konservativen Argumenten) über irgendwelche, sich über Hunderte von Seiten erstreckende „Einzelfälle“ etc. beschweren, leiten wir als unverbesserliche Optimisten die aktuelle Ausgabe mit … 30 Tage Irrsinn in und um Buntland (Oktober 2019) weiterlesen

Freiheitliche Moraltheorie

Ethik bzw. Moral war stets eines der großen Regierungsprogramme der Geschichte. Da Könige und Priester über die Menschheit herrschten, wurden nur diejenigen Philosophen, die ihren Interessen dienten, in den Vordergrund gerückt – anstatt ausgegrenzt, eingesperrt, vergiftet oder verbrannt. Über 2.500 Jahre nach ihrer Gründung ist die Disziplin der Ethik/Moral daher weitgehend subjektivistisch, relativistisch und kulturell … Freiheitliche Moraltheorie weiterlesen

Der Missbrauch neutraler Sprache als Politikum

von Cora Stephan (bearbeitet) Das generische Maskulinum ist für viele Leute ein so großes Problem, weil sie meinen, dass das Genus ( = grammatikalisches Geschlecht) eigentlich dem Sexus ( = natürliches Geschlecht) entspreche, sich das in der männerdominierten (Berufs-) Welt so etabliert habe und nun Frauen (und andere) mit Bezeichnungen, die eigentlich nur Männern galten, … Der Missbrauch neutraler Sprache als Politikum weiterlesen

Den Opfern von Halle ein Gesicht geben: Jana L. und Kevin S.

Titelbild: Privatbilder von Jürgen Fritz Eigentlich wollte er ja Juden umbringen. Aber mit seinen selbstgebastelten Waffen schaffte er es nicht einmal, sich überhaupt Zugang zur Synagoge zu verschaffen, in der sich zig Menschen aufhielten. Zum Glück! Was machte der Rechtsextremist nun in seiner Not? Er war doch extra aufgebrochen, so viele Menschen wie möglich zu töten. … Den Opfern von Halle ein Gesicht geben: Jana L. und Kevin S. weiterlesen

120 Jahre Klimaschrecken

In Geschosse wider den Einheitsbrei zeige ich anhand wasserdichter Originalquellen auf, welche polit-medialen Klima-Horrorszenarien die westliche Welt in den letzten rund 50 Jahren über sich ergehen lassen musste (siehe auch hier). Eben stieß ich auf eine Zusammenstellung von vorgeblich kurz bevorstehenden Klimakatastrophen aus den letzten 120 Jahren, welche hier von Thomas Lifson im Jahre 2014 … 120 Jahre Klimaschrecken weiterlesen