Herzlich willkommen!

Liebe Leser,

ich freue mich, dass Sie sich die Zeit genommen haben, meinen Blog zu besuchen.

Ich ziehe mich von sogenannten „sozialen Plattformen” zunehmend zurück. Die Gründe dafür sind vielfältig. Einer bestand und besteht aus dem zunehmenden Denunziantentum, gepaart mit zunehmender Zensur, die absurderweise von offiziellen Stellen (und viel zu vielen „Usern“) unter dem Deckmäntelchen neo-totalitärer, zumal vollkommen willkürlich auslegbarer Totschlagvokabeln wie „Hassrede” etc. gerechtfertigt wird. Sie wird als vollkommen normale Erscheinung des gegenwärtigen Zeitgeistes verkauft und, leider, auch in weiten Teilen begrüßt.

„Etwas“ – ja was nur, ja was nur? – stimmt in einem „Rechtsstaat“ nicht, wenn man sich beim Googeln der Frage „Darf ich auf meinem eigenen Blog noch sagen, was ich will?“ erwischt. Man kann entweder eine Debatte darüber führen, was Meinungsfreiheit angeblich darf, oder es existiert Meinungsfreiheit.

Was mich betrifft, so hatte ich diesen Blog im Februar 2018 ins Leben gerufen und mit mehreren älteren Texten ausgestattet, die natürlich jederzeit geteilt werden können. Darüber hinaus habe ich in der Rubrik Downloads & Clips für den interessierten Besucher unter Allgemeines und Kriminalität Informationsmaterial hinsichtlich der für meinen Geschmack mitunter brisantesten philosophisch-gesellschaftlichen Thematiken zusammengetragen, ebenso finden Sie eine Auswahl lesenswerter Schriften von Freiheitsdenkern, die mir persönlich in den vergangenen Jahren viele konstruktive Denkanstöße boten und/oder es nach wie vor tun. Ferner finden Sie unter der Rubrik Bücher meine bisher erschienenen Werke aus den Bereichen Lyrik, Philosophie, Politik und Soziologie.

Des Weiteren arbeite ich zur Zeit an neuen und völlig verschiedenen, literarischen Projekten, von Prosa über Lyrik bis Fach- und Jugendliteratur. Ganz grundsätzlich konzentriere ich mich seit geraumer Zeit weniger auf das Schreiben von Artikeln, dafür mehr auf längere Essays und Kommentare. Die Arbeiten an meinem neuen Buch, das den Titel Widerstand haben wird, sind beinahe abgeschlossen.

Sofern Sie Interesse an den hiesigen Inhalten haben sollten, freue ich mich natürlich über jedes Abonnement und über jede freiwillige Spende. Sollten Sie darüber hinaus Fragen haben, können Sie mir gerne über das Kontaktformular eine Nachricht zukommen lassen.

In diesem Sinne wünsche ich viel Spaß beim Lesen und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Philipp Anton Mende

2 Kommentare zu „Herzlich willkommen!

Schreibe eine Antwort zu Manfred Kräck Antwort abbrechen